Systemische Einzelarbeit

Bei der phänomenologisch-systemischen Einzel-Arbeit gehe ich ähnlich vor wie im Kurs, nur arbeite ich mit Bodenankern, fallweise auch mit Symbolen oder am Brett. So kann eine tief Einsicht und Klarheit erreicht werden.

Wann ist es sinnvoll mit Einzelaufstellungen zu arbeiten?
Wenn aus Zeitgründen eine Teilnahme am Kurs nicht möglich ist, oder bis zum nächsten Termin nicht gewartet werden kann.
Für Menschen die nicht in einer Gruppe arbeiten wollen oder können.
Als Vorbereitung für eine Aufstellung in der Gruppe.
Von Fall zu Fall kann eine Nachbesprechung des Lösungsbildes aus dem Kurs hilfreich sein, speziell dann, wenn wichtige Informationen erst nach, oder durch die Aufstellung bekannt werden.
Bei manchen Organisations-Aufstellungen, wo eine Arbeit in der Gruppe aus Gründen der Diskretion nicht möglich ist, hat die systemische Einzelaufstellung ihren festen Platz.

Wer nicht im offiziellen Kurs arbeiten kann und dennoch mit einer Gruppe sein möchte, für den stelle ich, individuell im intimen Rahmen (auch an Wochenenden), eine kleine Gruppe in meiner Praxis zusammen, kann aber auch in Ihren Räumen stattfinden.